Sicher weiterarbeiten: mit dem Lexware Juni-Update

Im zweiten Halbjahr 2016 treten gesetzliche Änderungen in Kraft, die Sie bei Ihrer Lohn- und Gehaltsabrechnung beachten müssen. Damit Sie korrekt weiterarbeiten, hat Lexware alle erforderlichen Änderungen in Ihre Software eingebaut. Freuen Sie sich außerdem auf neue Funktionen, die Ihnen die Arbeit erleichtern.

Gesetzliche Änderungen im Bereich Lohn und Gehalt 

Neue AAG-Meldungen: direkt in der Antwortzentrale abrufen

Seit dem 1. Januar 2016 erhalten Sie als Arbeitgeber im Rahmen des Aufwendungsausgleichsgesetzes (AAG) eine Mitteilung der Krankenkasse, falls es Abweichungen zwischen dem beantragten und dem festgestellten Erstattungsbetrag (U1 + U2) gibt. Diese Rückmeldung zeigt Ihnen Ihre Software zukünftig in der Antwortzentrale an.

Ihr Vorteil:Mit Hilfe der angezeigten Mitteilung, die auch inhaltliche Erläuterungen der Krankenkasse einschließt, errechnen Sie die Erstattungsbeiträge einfach und korrekt.

Pflicht ab 1. Juli 2016: Unterbrechungsmeldung bei angefangenen Kalendermonaten

Immer mehr Elternteile entschließen sich bei der Geburt des Kindes für eine Auszeit vom Arbeitsleben. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen ermöglichen es, dass die Elternzeit sogar auf einzelne Wochen aufgeteilt werden kann.

In diesen Fällen entsteht jedoch eine „Meldelücke“, da eine Unterbrechungsmeldung wegen Elternzeit (Abgabegrund 52) bislang nur bei einer Unterbrechung von mindestens einem Kalendermonat durchgeführt werden musste. Diese Meldelücke kann zu Beitragsausfällen in der gesetzlichen Krankenversicherung führen. Deshalb wird die Kalendermonatsfrist ab 1. Juli 2016 aufgehoben. Das bedeutet: Wenn ein Elternteil z. B. erst Mitte eines Monats in Elternzeit geht, muss für diesen Monat zukünftig eine Meldung erfolgen.

Ihre Vorteile:Diese neue, gesetzlich vorgeschriebene Meldung führen Sie ganz einfach und gesetzlich korrekt aus dem Programm heraus durch.

Für Sie zusammengestellt und integriert: alle gesetzlichen Detail-Änderungen

Auch in der zweiten Jahreshälfte nimmt der Gesetzgeber zahlreiche gesetzliche Anpassungen und Änderungen in der Sozialversicherung vor. Diese neuen Vorschriften sowie die aktualisierten Formulare und Berichte hat Lexware in Ihre Software eingebaut.

Damit erfüllt Lexware die Anforderungen der ITSG (Informationstechnische Servicestelle der gesetzlichen Krankenversicherung) und wurde dementsprechend zertifiziert.

Ihr Vorteil:Sie sind immer auf der sicheren Seite und erledigen die gesamte Lohn- und Gehaltsabrechnung garantiert rechtssicher.

Ab 1. Juli 2016 verpflichtend: neue Beitragssatzdatei für Lexware eService Personal

Für den Online-Service Lexware eService personal steht ein neues Datenformat zur Verfügung. Alle dafür notwendigen Änderungen wurden in Ihre Software integriert, sie laufen automatisch im Hintergrund ab.

Ihr Vorteil:Mit dem Juni-Update arbeiten Sie nahtlos weiter und erhalten immer die richtigen Werte in Lexware eService personal.

Neue Funktionen im Bereich Lohn und Gehalt sowie Buchhaltung

Kein Papier-Chaos mehr: dank der neuen elektronischen Datensätzen

Jetzt wird Ihre Software noch komfortabler! Denn die folgenden drei Bescheinigungen wurden ins elektronische Verfahren aufgenommen: Entgeltbescheinigungen zum Übergangsgeld, Verletztengeld und Leistungen zur Teilhabe. Das bedeutet: Ab sofort können Sie diese Bescheinigungen elektronisch versenden. Bisher war dies nur in Papierform möglich.

Ihr Vorteil:Sie sparen sich das Ausdrucken und das postalische Versenden der Bescheinigungen und übermitteln die Datensätze per Mausklick korrekt an die Krankenkasse.

 

Perfekte Unterstützung: beim Wechsel zum neuen ELSTER-Zertifikat

Ihr ELSTER-Zertifikat läuft nach jeweils drei Jahren aus. Damit Sie bequem und reibungslos mit dem neuen Zertifikat arbeiten können, stehen im Programm alle erforderlichen Hilfestellungen zum Umstieg bereit.

Ihr Vorteil:Sie erstellen und versenden Ihre ELSTER-Meldungen auch weiterhin auf dem aktuellen Stand der Gesetzgebung.

 

Papierlose Rechnungen im Bereich Buchhaltung einfügen und rechtssicher verknüpfe

(nur in Lexware financial office / plus)

Erhalten Sie immer mehr Rechnungen per E-Mail oder als Download im Internet?

Dann freuen Sie sich auf das Juni-Update: Damit haben Sie die Möglichkeit, papierlose Rechnungen per Mausklick in Ihr Programm einzufügen und neben der Buchungsmaske anzeigen zu lassen. So können Sie sich das Ausdrucken sparen. Und das Beste: Sobald Sie auf „Buchen“ klicken, wird die Buchung automatisch mit dem passenden Beleg verknüpft – wie es die aktuelle Rechtslage verlangt.

So einfach geht´s:

  • Fügen Sie Ihre Rechnungen ins Programm ein: über den neuen Bereich „Digitale Belege“ => „Neue Belege“. Nun erscheinen diese im Eingangskorb neben der Buchungsmaske in Form einer Liste.
  • Während des Buchens wird die jeweilige Rechnung in einem separaten Fenster angezeigt. Dieses schieben Sie auf Ihrem Bildschirm an die gewünschte Stelle oder auf einen zweiten Monitor. So sehen Sie alle buchungsrelevanten Daten auf einen Blick und können diese bequem erfassen.
  • Ist eine Rechnung gebucht, wird Sie automatisch mit der Buchung verknüpft. So ist sichergestellt, dass Sie die Grundvoraussetzung für rechtskonformes Arbeiten erfüllen.

Ihre Vorteile:

  • Komfortabel: Sie brauchen papierlose Belege nicht mehr auszudrucken, um Sie zu buchen. Stattdessen werden sie neben der Buchungsmaske im Programm angezeigt.
  • Rechtssicher: Jede Rechnung ist der passenden Buchung zugeordnet und damit auch kontiert.
  • Schnell: Über die Suche finden Sie verknüpfte Belege im Nu wieder.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Schreiben Sie uns . . .

 

Go to top