Bankeinzug und Sammelüberweisung

In COBRA wird meist neben den Adressdaten auch die Bankverbindung als Datenbankfeld erfasst. Das legt nahe, dass über COBRA auch ein Bankeinzug bzw. eine Sammelrückzahlungen ausgelöst werden kann. Bei kleineren Unternehmen oder Vereinen wird dazu oft sfirm, Windata oder StarMoney benutzt.

Neben den Bankdaten (Kontonummer, BLZ und Kontoinhaber) muss natürlich der Zahlungsbetrag und der Verwendungszweck in COBRA als Feld angelegt werden.
In der Regel sind Kontoinhaber, Konto und BLZ in der Adresstabelle, der Zahlungsbetrag und der Verwendungszweck meist in einer Zusatztabelle enthalten. Die Felder sind aber individuell frei aus beliebigen Tabellen einstellbar.

Z.B. existiert bei Vereinen eine Zusatztabelle Beiträge, in der zu jedem Jahr ein Beitragsdatensatz mit Beitrag, Rechnungsdatum, Zahlungsdatum, Zahlungsform, Mahndatum, …. existiert.
Oder es handelt sich um einen Verein der Veranstaltungen durchführt, deren Abwicklung über COBRA ausgeführt wird. Je Veranstaltung werden Gebühren fällig, die über COBRA verwaltet werden sollen.

Da diese Anforderungen jeweils sehr individuell sind, passen die angebotenen fertigen Tools im Bereich Bankeinzug nur selten.

ausführliche Beschreibung "Bankeinzug"

Beispiel - Liste der ausgewählten Bankeinzüge:

Liste der ausgewählten Bankeinzüege 

Go to top